Mindestsprechstundenzeiten?

In den meisten Praxen sind die Vertragsärzte bereits vor Ort und erfüllen die geforderte 25-Stunden-Grenze!

Die Patienten stellen sich laut Theorie nicht nur bei den Praxen vor, die weniger Sprechzeit anbieten, sondern auch in den bereits jetzt leistungsstarken Praxen. Hierher kommen dann noch mehr Patienten. Also muss sich entweder die Arbeitszeit der Ärzte ausdehnen, oder es kommt zu einer weiteren Arbeitsverdichtung. Dies wiederum würde zulasten der Patienten gehen, da für den Einzelnen weniger Zeit bliebe.

Statt mehr Stunden zu fordern, wäre es besser, Ärzte bei Tätigkeiten ohne Patientenkontakt wie zahlreiche und zunehmende Anfragen von Krankenkassen, Versicherern, Arbeitsamt, etc. zu entlasten.

Weiterlesen…

Join the discussion No Comments